"Moarbodenhütte auf dem Schlern" - malga sullo Sciliar

Abbruch und Wiederaufbau der alten Moarbodenhütte unter dem Wetterkreuz des Schlerns - Umsetzung Zimmermannsarbeiten durch die Firma Dachtechnik im März 2012: Auf dem Fundament wurde eine Schutzhütte aus Fichten und Lärchenholz errichtet. Das gesamte Baumaterial musste mit einem Hubschrauber auf die Baustelle in einer Höhe von 2.250 m gebracht werden. Die Hütte, die mit Solarplatten betrieben wird verfügt über eine Küche, 2 Zimmer, ein Badezimmer und eine gemütliche Stube. Im unteren Stock gibt es ein Bettenlager, einen Keller sowie eine Gästetoilette.  Für das Vieh wurde ein neuer Stall mit Heulager und Milchkammer errichtet. Pünktlich zum Almauftrieb wurde die Hütte eingeweiht und ist nun für Touristen und Einheimische ein beliebtes Wanderziel.


In primavera del 2012 la ditta Dachtechnik srl ha progettato e ralizzato la malga "Moraboden" su 2.250 m nelle Dolomiti (UNESCO patrimonio mondiale). I legni di costruzione in larice ed abete sono stati trasportati con l'elicottero sulla montagna. La malga,  che viene alimentata da panelli solari ha una cucina, due stanze, bagni e una stube olre al fienile per il bestiame. Dopo solo tre mesi di costruzione la malga è stata inaugurata e consegnata al pastore.













Kommentare

  1. Das sieht nach viel Arbeit aus. Aber man muss eben auch hoch in den Bergen Häuser bauen. Das Hotel Seiser Alm sah auch sehr schön aus und die Bauart gefiel mir ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts